NEG

Die bunte Plastikwelt in der Nordsee

Meeresbiologie ist weit mehr als das Schwimmen mit Walen und Delfinen. Dies durften die Oberstufenschüler des NEG am 16.1.2017 während des Vortrags einer jungen Meeresbiologin erfahren.

Nach einer kurzen biografischen Einführung (Die Liebe zur Meeresbiologie entbrannte tatsächlich schon als Kind beim Schwimmen mit dem berühmten Delfin Fungie an der irischen Dingle-Küste), berichtete Rosanna Schöneich-Argent von ihrer Promotionsarbeit an der Universität Oldenburg. Als Mitarbeiterin in einem umfassenden Forschungsprojekt des Landes Niedersachsen untersucht sie die Verdriftung von Plastikabfällen entlang der Nordseeküste. 300 Millionen Tonnen dieses Mülls entstehen jährlich weltweit, davon gelangt jedes Jahr ca. ein Zehntel ins Meer. Nur ein Teil davon schwimmt an der Oberfläche, wird von den Meeresströmungen verdriftet und zu „Müllstrudeln“ verdichtet. Dieses Plastik gefährdet das Ökosystem Meer u.a. dadurch, dass die Teilchen von ihren Bewohnern für Nahrung gehalten werden, an der sie elendig zugrunde gehen.

Wo dieser Müll an der deutschen Nordseeküste herkommt (z.B. aus den Flüssen, Industrie- und Tourismuszentren) und wie dieses Makroplastik (Plastikteilchen größer als 5mm) weiter verdriftet wird, untersucht Frau Schöneich-Argent mithilfe von hölzernen Driftkörpern, von denen sie schon fast 5000 entlang der Küste ausgesetzt hat, bis zu 100.000 sollen es werden. Dreitausend Finder dieser Driftkörper haben sich via Internet schon bei ihr gemeldet und so kann sie die Verdriftung deutschen Mülls schon bis zur Nordspitze Dänemarks verfolgen.

Natürlich ist dies nur ein Teil des Projekts. Es gilt über die Gefahren des Mülls aufzuklären und die Verursacher, also uns, zum Umdenken sprich zum Plastikvermeiden zu bewegen.Mit diesem Anliegen ist die junge Meeresbiologin an unsere Schule gekommen und wenn man die Aufmerksamkeit des Publikums als Maßstab nimmt, so ist ihr dies sicher zu einem Teil gelungen.

Aufführung der Musical-AG

Nach intensiver Vorbereitung freuen sich die AG-Teilnehmer ihr neues Stück präsentieren zu können - "Auf der Schule der Träume werden begabte Kinder zum Superstar ausgebildet. Doch bei der großen Talentshow passiert etwas, womit niemand gerechnet hätte." Herzliche Einladung!

Mittwoch, 05.07.2017 um 17:00 Uhr, kein Vorverkauf, Eintritt frei! (Begrenzte Plätze)

Dürfen wir uns vorstellen?
Der Film zur Schule

Wer war der Mensch Ehlen?

Alles zur Geschichte des NEG erfahren Sie hier.

Geschichte