Unser Weg zu Dalton

Update - Mai 2017 - Dalton-Workshops für Schüler und Eltern

Nach intensiver Arbeit in vielen Arbeitskreisen und auf diversen Lehrerkonferenzen war es nun soweit sowohl den Schülerinnen und Schülern als auch den Eltern vorzustellen, wie das Daltonprinzip im kommenden Schuljahr am NEG konkret umgesetzt werden soll. Die Schülerinnen und Schüler übten im Unterricht die Erstellung des individuellen Wochenplans. Zentrale Fragen dabei: "Wann möchte ich welches Fach bei welchem Lehrer belegen?" Schnell stellte sich heraus, dass es hier eine Vielzahl von Gründen für die eine oder andere Entscheidung gibt und es Spaß machen kann, sich den eigenen Stundenplan nach den individuellen Bedürfnissen und Vorstellungen zusammen zu stellen.

Die Eltern waren herzlich eingeladen an zwei Abenden das Konzept näher kennen zu lernen. Dabei durften sie selbst noch einmal die Schulbank drücken und ganz nach dem Dalton-Prinzip Raum und Lehrer wählen und echte Dalton-Aufgaben bearbeiten. Dabei wurden offen und konstruktiv viele Fragen geklärt.

Die einführende Präsentation finden Sie hier zum Nachlesen:

Update - März 2017 - Zeitraster und Dalton-Workshops für Eltern

Nachdem bereits Ende des letzten Jahres klar wurde, dass wir für die optimale Ausgestaltung des Daltonprinzips auf ein 45-/90-Minuten-Modell umsteigen werden, liegt nun das endgültige Zeitraster vor. Da es außerhalb der Dalton-Bänder vielfach 90-Minuten-Stunden geben wird, wird die Anzahl der verschiedenen Fächer im Vormittagsbereich ähnlich sein wie im bisherigen Modell. Zudem haben die Schülerinnen und Schüler über die Fächerwahl in den Daltonstunden die Möglichkeit den individuellen Stundenplan abgestimmt auf die regulären Fachstunden zu gestalten. Eine Besonderheit, die außerdem zu einem entschleunigten und konzentrierten Lernen beitragen soll ist die Reduzierung der Gongs.

Für Erläuterungen und Rückfragen zu diesem und anderen Themen bieten wir zwei Workshops für Eltern an:

02. Mai 2017, 18.00 - 19.30 Uhr (Eltern der Klassen 4-6)
03. Mai 2017, 18.00 - 19.30 Uhr (Eltern der Klassen 7-9)

Hierzu erfolgt auch noch eine gesonderte Einladung per Post.

Zeitraster Schuljahr 2017/18

Update - November 2016 - Umstellung des Stundenrasters

Dieses Schuljahr steht für das Lehrerkollegium im Zeichen der intensiven Arbeit an vielen Stellschrauben, die es zu justieren gilt mit dem Anspruch im nächsten Schuljahr erfolgreich in ein Dalton-System zu starten, das dem NEG gerecht wird. Dabei wurden mehrere Arbeitskreise gebildet, z.B. zur Organisation der Dalton-Bänder (Welcher Schüler kann wann wo welchen Raum / Lehrer ansteuern?), zur Ausgestaltung der Lernpläne (Welche Arbeitsaufträge sind angemessen? Was ist bzgl. Leistungsbewertung / Rückkopplung an den Regelunterricht zu beachten?), und viele mehr.

Eine organisatorische Entscheidung musste dabei als erstes getroffen werden: Wie kann ein Stundenraster aussehen, in dem die gesetzlichen Vorgaben zur Unterrichtsverteilung umgesetzt werden, das aber auch unserem Ziel Rechnung trägt, dass jedes Fach mindestens ein Drittel Dalton-Zeit pro Woche bekommt? Selbstverständlich soll auch das positive Echo auf die Einführung von 67,5 Minuten vor einigen Jahren einfließen (Stichwort Entschleunigung). Dazu hat der Arbeitskreis "Verwaltung" intensiv gerechnet und ist zu einem Ergebnis gekommen, dass den oben genannten Ansprüchen gerecht wird.

Künftig soll am NEG in einem Mischmodell aus 45- und 90-Minuten-Blöcken unterrichtet werden. Eine ausführliche Elterninformation zu den Überlegungen, die dahinter stecken, finden Sie hier zum Download. Im Allgemeinen sei noch darauf hinzuweisen, dass es im zweiten Halbjahr noch ausführliche Elternabende geben wird, die helfen sollen weitere Details zur konkreten Dalton-Umsetzung am NEG zu kommunizieren, um die Schülerinnen und Schüler optimal auf die Neuerungen vorzubereiten.

Elterninformation zum neuen Stundenraster

WAZ-Interview 28.11.2016

Update - Juni 2016 - Eine Schule macht sich auf den Weg...

Allgemeine Informationen zur Einführung des Dalton-Konzepts

In den letzten zehn Jahren sind die schulischen Rahmenbedingungen für Gymnasien aufgrund der Einführung des Zentralabiturs und der Schulzeitverkürzung in Nordrhein-Westfalen stark verändert worden. Die am Nikolaus-Ehlen-Gymnasium in diesem Zeitraum angeregten Maßnahmen wie beispielsweise gezielte Fördermaßnahmen, Umstellung auf Langstunden und Hausaufgabenkonzepte waren erste Schritte, um diesen neuen Gegebenheiten gerecht zu werden.

Als konsequenten Schritt haben sich die Gremien des NEGs entschlossen, das didaktische Konzept unserer Schule weiterzuentwickeln. Im Zentrum steht das Ziel, die Eigenständigkeit der Schüler zu stärken und durch individualisierte Lernwege die Kinder zu einem besseren Schulerfolg zu führen. Freiere Arbeitsformen neben dem klassischen Unterricht zu etablieren und so eine intensivere Auseinandersetzung mit dem Lernstoff zu ermöglichen und den unterschiedlichen Talenten besser gerecht zu werden, ist unsere feste Absicht.

Seit dem Pädagogischen Tag im letzten Schuljahr haben wir die Chancen, die das selbstständigere Lernen mit sich bringt, genau geprüft. Nach reiflicher Überlegung und intensiven Hospitationen an anderen Schulen in NRW sind wir davon überzeugt, dass ein didaktisches Konzept in Anlehnung an die sogenannte Dalton-Pädagogik für die Schülerinnen und Schüler sehr gewinnbringend ist.

Auf dieser Seite werden wir Sie in Zukunft immer wieder über den Fortlauf des Entwicklungsprozesses informieren. Erste Informationen zum Dalton-Konzept und zum veranschlagten Zeitplan finden Sie hier:

Kurzinformation zum Download

Wichtiges zum neuen Schuljahr

Die neuen 5.-Klässler sind ganz herzlich eingeladen zur Einschulung in der Aula am Mittwoch, 30.8.17, 10:40 Uhr.

Alle Informationen zu Büchern und Lernmitteln finden Sie in der Infothek.

Infothek

Im nächsten Schuljahr gilt ein neues Zeitraster.

Zeitraster 17/18

Dürfen wir uns vorstellen?
Der Film zur Schule

Wer war der Mensch Ehlen?

Alles zur Geschichte des NEG erfahren Sie hier.

Geschichte