Exkursion zu ThyssenKrupp nach Duisburg

Die Erdkunde-Kurse der Jahrgangsstufe Q1 besuchten am vergangenen Donnerstag das ThyssenKrupp Werk in Duisburg. Die Exkursion wurde im Rahmen der Unterrichtsreihe „Wirtschaft im Wandel“, in der u. a. der Strukturwandel im Ruhrgebiet thematisiert wird, durchgeführt. Mit einer Jahresproduktion von rund zwölf Millionen Tonnen Stahl und mehr als 14.000 Mitarbeitern ist Duisburg der größte Stahlstandort Europas. Während der Werksbesichtigung konnten die Schülerinnen und Schüler den Prozess der Stahlherstellung an vielen Stationen wie dem Hochofen und dem Stahl- und Walzwerk live miterleben. Zudem erhielten sie während eines kurzen Einführungsfilms einen Eindruck von der wirtschaftlichen Bedeutung des Werkstoffs Stahl sowie den technischen Innovationen im Bereich der Stahlindustrie.

Gehirnjogging zur Abiturvorbereitung

12.12.18, 13 Uhr - Gedächtnistrainer Jürgen Petersen gibt der Q1 und Q2 auf unterhaltsame Art Tipps und Tricks für effiziente und erfolgreiche Lernstrategien.

Dürfen wir uns vorstellen?
Der Film zur Schule

Wer war der Mensch Ehlen?

Alles zur Geschichte des NEG erfahren Sie hier.

Geschichte