Die 6c im Mathelabor

An einem Tag im Oktober war die Klasse 6c mit den Lehrern Frau Prangs und Herrn Austermann an der Ruhr-Universität in Bochum. Dort gingen sie ins Mathelabor, wo Stationen zum Thema Anteile und Brüche aufgebaut waren. Die Klasse wurde in Gruppen aufgeteilt und machte sich daran die Stationen zu bearbeiten. Unterstützt wurden sie dabei von zwei Studentinnen der RUB.

Insgesamt gab es zwei Phasen: Die erste Phase "Brüche entdecken" teilte sich in vier Stationen auf und die zweite Phase "Mit Brüchen rechnen" bestand aus drei Stationen.

Zwischen den zwei Phasen ging es zum gemeinsamen Mittagessen in die große Mensa. Dort konnte man sich sein Essen selbst zusammenstellen. Anschließend fuhr die Klasse mit Bus und Bahn zurück nach Velbert. Es war ein eindrucksvoller Tag.

(Von Amelie Weise und Lena Hansen, 6c)

Gehirnjogging zur Abiturvorbereitung

12.12.18, 13 Uhr - Gedächtnistrainer Jürgen Petersen gibt der Q1 und Q2 auf unterhaltsame Art Tipps und Tricks für effiziente und erfolgreiche Lernstrategien.

Dürfen wir uns vorstellen?
Der Film zur Schule

Wer war der Mensch Ehlen?

Alles zur Geschichte des NEG erfahren Sie hier.

Geschichte